SPINAT-PASTETEN

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 21
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Zubereitung

Die Spinatblaetter von Stielen befreien, gruendlich abspuelen und grob zerhacken. Abtropfen lassen und beiseite stellen.
In einer grossen Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenoel erwaermen, die Fruehlingszwiebeln hineingeben und etwa 5 Minuten anduensten; dann in eine Schuessel geben.
Den Spinat in dieselbe Pfanne geben und bei grosser Hitze unter Wenden ca. 4 Minuten garen (der Spinat gart in der eigenen Fluessigkeit). In ein Sieb geben, abtropfen lassen und gut ausdruecken. Den Spinat grob hacken und zu den Fruehlingszwiebeln geben. Petersilie, Dill und Fetakaese dazugeben. Ist der Feta zu salzig, Huettenkaese dazugeben, um den Geschmack zu mildern. Eier und Muskatnuss unterruehren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.
Eine feuerfeste Form (28 x 40 x 6 cm) einfetten. Fertigteig aus der Packung nehmen und mit einem feuchten Tuch oder Plastikfolie abdecken, damit er nicht austrocknet. Eine Lage Strudelteig in die Form legen, mit Butter bepinseln. Mit acht weiteren Lagen ebenso verfahren. Dann die Spinatmischung auf den Teig geben. Darueber die restlichen neun Lagen gebutterten Teig breiten. Die Form abgedeckt 30 Minuten kalt stellen, bis die Butter fest wird.
Den Backofen auf 180GradC vorheizen. Mit einem scharfen Messer die Pastete in 16 gleiche Teile schneiden und im Backofen etwa 30 Minuten goldbraun backen. Aus dem Herd nehmen und etwa 5 Minuten stehen lassen. Dann die Pastete noch einmal nachschneiden und servieren. Ergibt 16 Stueck.
#AT Ilka Spiess #D 06.09.2000 #NI ** #NO Gepostet von: Ilka Spiess #NO EMail: Ilka.Spiess@gmx.de

< Spinat-Pastete
Spinat-Pitta >