GEDÄMPFTER HEILBUTT MIT BRUNNENKRESSE

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 93
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (2 Personen)

Zubereitung

Die Fischscheiben mit Küchenkrepp trocknen, beiseite stellen. Die Brunnenkresse verlesen, dicke Stiele entfernen. Blätter waschen und trocknen. Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, den weißen und hellgrünen Teil schräg in Streifen schneiden. Die Peperoni halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.
Die Limette heiß waschen, mit dem Zestenreißer dünne Späne von der Schale ziehen. Die Limette in Scheiben schneiden.
Einen Topf (mit Dämpfeinsatz) etwa 2 bis 3 cm hoch mit einer Mischung aus halb Vermouth, halb Wasser füllen. Ein paar Limettenscheiben und 1 TL Salz zugeben, zugedeckt aufkochen.
Die Brunnenkresse auf dem Dämpfeinsatz verteilen. Die Fischscheiben großzügig salzen und pfeffern und auf die Kresse legen. Limettenspäne, Frühlingszwiebel- und die Peperonistreifen darüber streuen. Den Einsatz in den Topf heben und sofort den Deckel auflegen. Den Fisch 10 bis 12 Minuten dämpfen (dickere Fischscheiben brauchen länger!), dabei den Deckel nicht abheben.
Nach dem Dämpfen den Fisch samt der Brunnenkresse mit einem Schaumlöffel auf vorgewärmte Teller heben und servieren.

< Gedämpfter Fisch mit Kokonuss Chutney
GEDÄMPFTER KABELJAU AUF WURZELPÜREE >