Gepökelte Ochsenzunge II.

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 125
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Zubereitung

Die Zunge wird, um sie von allem fest anhaftenden Schleim zu befreien, tüchtig gebürstet und gewaschen. Dann reibt man sie mit einem Gemisch von 1 Eßlöffel Salz, 1 Teelöffel klarem Zucker und 8 g Salpeter, mehreren Wacholderbeeren, 1 Löffel Koriander (alles fein gestoßen) tüchtig ein, legt sie mit mehreren Zwiebelscheiben in ein irdenes oder Steingutgefäß, gibt einen passenden Deckel darauf, beschwert diesen und läßt die Zunge 12 bis 14 Tage liegen, wendet sie aber täglich um. Dann kocht man die gepökelte Zunge langsam 2 bis 2 1/2 Stunden, zieht die Haut ab, drückt sie in Stücken oder ganz in ein Glas und sterilisiert 60 Minuten bei 100 Grad.
Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher erfaßt: Sabine Becker, 7. Mai 2000
#AT Sabine Becker #D 07.05.2000 #NI ** #NO Gepostet von: Sabine Becker #NO EMail: frosch@seerose.kristall.de

< Gepökelte Ochsenzunge I.
Gepökelte Schweinekoteletts >