Ernaehrung nach den 5 Elementen, Kurzinfo

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 17
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zubereitung

Die fuenf Elemente stehen fuer Holz (Symbol fuer Fruehling), Feuer (Symbol fuer Sommer), Erde (Symbol fuer Spaetsommer, Metall (Symbol fuer Herbst) und Wasser (Symbol fuer Winter).
Seit mehr als 3000 Jahren wird in China ein ganzheitliches Ernaehrungssystem, die 'Ernaehrung nach den 5 Elementen', angewandt. Der chinesische Ansatz geht dahin, den Menschen als Gesamtes sowie sein Umfeld zu betrachten und daraus die noetigen Massnahmen zu treffen. Dies bedeutet, dass eine gesamtheitliche Ursachenbehebung anstelle der Symptombekaempfung im Vordergrund steht. Dies kann durch richtige, auf die jeweilige Person abgestimmte Ernaehrung erreicht werden.
Die Philosophie, die dahinter steht: Alles Leben basiert auf den beiden Komponenten Energie (Yin, im chinesischen auch 'Qi' genannt) und Substanz (Yang). Idealerweise befinden sich diese im Einklang miteinander, d.h. in ausgewogenem Verhaeltnis. Ist von einer Komponente zu wenig oder zuviel vorhanden, wird der Mensch krank. Ist eine Komponente ueberhaupt nicht mehr vorhanden, ist kein Leben mehr moeglich, der Mensch stirbt.
Yin und Yang. Schon rein optisch symbolisieren sie die Ausgewogenheit und gegenseitige Abhaengigkeit. Mit der entsprechenden Ernaehrung kann diese Ausgewogenheit wieder erreicht werden. Anhand einer Analyse wird ermittelt, welche Defizite bestehen und welche Lebensmittel der 5 Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) eingesetzt werden. Zusaetzlich dazu sind die Lebensmittel einer bestimmten Thermikstufe (heiss, warm, neutral, erfrischend oder kalt) auszuwaehlen. Waehrend dem Kochen ist dann unbedingt darauf zu achten, dass der Ernaehrungszyklus eingehalten wird. Bei der 'Ernaehrung nach den 5 Elementen' handelt es sich nicht um spezielle Praeparate, Produkte oder Programme.
Die Bedeutung der Elemente:
Das Element Holz steht fuer den Anfang, die Geburt und die Kindheit; ebenfalls steht es fuer schnelles Wachstum, die Entwicklung, Planung und Gruendung einer neuen Unternehmung. Im Fruehling spriessen die Samen und Triebe der langsam an Kraft gewinnenden Sonne entgegen. Geschmack: sauer. Emotion und Geisteshaltung: Zorn, Grosszuegigkeit, Toleranz.
Das Feuer ist das Element der Jugend, welche voller Tatendrang ist und forscht, lernen will und nach neuen Erfahrungen sucht. Man steht schon mit beiden Fuessen auf der Erde, moechte aber nach den Sternen greifen. Geschmack: bitter. Emotion und Geisteshaltung: Freude, Intelligenz, Intuition.
Die Erde steht fuer die Reife, Stabilitaet; man hat seine Sturm und Drangzeit hinter sich gebracht und sucht nun etwas mehr Ruhe. In dieser Phase entwickelt sich auch der Wunsch, eine eigene Familie zu gruenden. Geschmack: suess. Emotion und Geisteshaltung: Vernunft, Stabilitaet, Nachdenklichkeit.
Metall: Die Saefte in den Pflanzen beginnen wieder in Erde zurueck zu sinken, die Blaetter vertrocknen und fallen ab. Die Kraefte der Natur beginnen, an ihren Ursprung zurueckzukehren. Der Mensch kann in dieser Phase auf die Erfahrungen seines Lebens zurueckblicken und von diesen zehren, die Kraeften lassen langsam nach, der Hoehepunkt des Lebens ist bereits ueberschritten. Geschmack: scharf. Emotion und Geisteshaltung: Traurigkeit, Vertrauen, Gerechtigkeit.
Das Element Wasser symolisiert das Ende; es nimmt stets den leichtesten Weg in die Tiefe, ist aber immer beharrlich und laesst sich nicht aufhalten. Es steht aber auch fuer den Anfang, denn aller Anfang kommt aus dem Wasser. Geschmack: salzig. Emotion und Geisteshaltung: Angst, Mut, Bescheidenheit.
#AT Rene Gagnaux #D 09.04.2000 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux #NO EMail: r.gagnaux@tic.ch

< ERFRISCHUNGSKUCHEN
Ernaehrungsberatung (Info) >