Lammnacken mit winterlichem Gemuesekompott

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 37
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Servings)

Zubereitung

Den ausgeloesten Lammnacken in 4 Stuecke schneiden, salzen, pfeffern und mit Pflanzenfett in einem schweren Braeter schoen braun anbraten.
Das Fleisch aus dem Braeter nehmen und die grob gewuerfelten Karotten und die grob gewuerfelte Sellerieknolle zusammen mit den geputzen, aber ungeschaelten Zwiebeln, dem ungeschaelten Knoblauch und die Lorbeerblaetter hineingeben.
(Die Zwiebel- und Knoblauchschalen entfernt man erst beim Essen - das soll wohl die Sache noch "uriger" machen)
Salzen und pfeffern. Etwas braunen Zucker darueberstreuen.
Ca. 100 ml Wasser angiessen, das Fleisch auf das Gemuese legen und die Kraeuter obenauf legen. Den Deckel auflegen und im Backofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde garen.
Nach Wunsch mit einer kleinen Kelle die Bruehe aus dem Topf loeffeln, etwas mit Wasser verlaengern und ggf. andicken. Wieder ueber das Fleisch und das Gemuese geben.
Im Topf servieren.
Bemerkung: Im Original wird das Rezept mit 600 g Schweinebacke, die in Gaenseschmalz angebraten wird, gemacht. Dann dauert das Garen allerdings 2-2 1/2 Stunden. Zum Schluss sollen 12 Kirschtomaten, etwa eine halbe Stunden vor Beendigung des Bratens, beigefuegt werden. Das finde ich aber nicht besonders winterlich.
#AT Marion Albrecht #D 19.03.2000 #NI ** #NO Gepostet von: Marion Albrecht #NO EMail: fuchsschafzucht-albrecht@t-online.de

< Lammmedaillons mit glaciertem Knoblauch
Lammnacken mit winterlichem Gemüsekompott >