Taramosalata (Fischrogenpüree)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 307
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (2 Tassen)

Zubereitung

1. Tarama in die Schüssel des Elektromixers geben und schlagen, bis es weich ist.
2. Das Brot in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und fein zerkleinern. Nach und nach dem Tarama zusammen mit dem zerdrückten Knoblauch und der feingeriebenen Zwiebel zugeben. Schlagen, bis alles glatt vermischt ist, während des Schlagens die Hälfte des Zitronensafts zufügen.
3. Wenn die Mischung glatt ist, das Eigelb zugeben, gründlich schlagen, dann langsam 1/2 Tasse Öl zufügen. Abschmecken und noch Zitronensaft zugeben, wenn die Mischung zu salzig ist. Das restliche Olivenöl allmählich zufügen, bis die Taramosalata leicht und cremig ist, Wenn sie zu steif ist, das Eiweiß zufügen und gut einrühren. (Einige Taramasorten könnten das Eiweiß gut gebrauchen, während andere auch ohne es eine befriedigende Konsistenz erhalten.)
4. Wenn es fertig ist, sollte Tarama seine Form behalten; durch kaltstellen wird es noch fester. Bis zum Verbrauch in geschlossenem Behälter im Kühlschrank aufbewahren.
5. Zum Servieren Tarama in eine hohe Schüssel geben und mit einer schwarzen Olive garnieren. Zusammen mit knusprigem Brot, verschiedenen Crackern und einer Schale knackiger Selleriestücke, Radieschen und festen Gurkenstücken servieren. Die Beigabe von Gemüse entspricht nicht der Tradition, schmeckt aber zusammen mit der Taramosalata vorzüglich.
Zubereitung in der Küchenmaschine oder im Mixer: die Küchenmaschine ist hervorragend für die Zubereitung von Taramosalata geeignet. Die Zutaten eingeben -Tarama, eingeweichtes und ausgedrücktes Brot, die ganze oder zerdrückte Knoblauchzehe, die ganze oder grob gehackte Zwiebel und die Hälfte des Zitronensaftes, Verarbeiten, bis die Mischung glatt ist, dann Eigelb zufügen und allmählich das Öl zugeben. Würze und Konsistenz wie unter Schritt 3 prüfen. Mit dem Mixer ähnlich vorgehen, jedoch Vorsicht, ein zu langes Mixen erhitzt die Mischung und verändert damit die Konsistenz.
#AT S.Mancini #D 20.01.2000 #NI ** #NO Gepostet von: S.Mancini #NO EMail: s.mancini@bluewin.de

< TARAMASALATA
Taramosalata (gelber oder roter Fischrogen-Dip) >