Grillen: was man im Haus haben sollte

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 25
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Info)

Zubereitung

Auch bei uns gibt es jetzt eine ganze Reihe von Sossen in Flaschen zu kaufen. Dieses kleine Sortiment sollte jeder Grill-Freund sich nach und nach zulegen. Wenn Sie immer mal wieder eines von diesen nicht sehr teuren Fläschchen mitbringen, sind Sie bald allen Anforderungen gewachsen. Sie reichen eine ganze Weile. Außerdem kann man aus diesen fertigen Sossen eigene Erfindungen zaubern. Denn auf die speziell von uns erfundene Sosse wollen wir auf keinen Fall verzichten! Doch ich denke da vor allem an die Anfänger in der Grillküche. Beginnen wir deshalb mit den fertigen Sossen:
Tomatenketchup; Chili Sosse, scharf; Chili Sosse, süss; Soja Sosse (Soy); Worcestershire Sosse; A-1-Sosse; Tabasco; Barbecue; Steak Sosse; Liquid Smoke;
Die meisten Gewürze, die Sie beim Grillen brauchen, haben Sie ohnehin in der Küche. Aber Sie können auch aus der Gewürzfrage eine nette und trotzdem unkomplizierte Wissenschaft machen. Hängeregale mit den wichtigsten Gewürzen gibt es aus Amerika jetzt auch bei uns: ganz kleine Gewürz-Orgeln! Mc-Cormick hat zusätzlich zu den üblichen Gewürzen auch spezielle Mischungen in sein Regal praktiziert wie "Allspice". Wir halten uns bei unseren Rezepten hier an die Grundgewürze, mit denen umzugehen das Kleine Einmaleins bedeutet. Sie gibt es für Pfennige auf jedem Wochenmarkt. Es bleibt Ihrer Phantasie überlassen, wie Sie Ihre Fähigkeiten als Würzkoch dann weiterentwickeln wollen, wenn Sie einmal in die Meisterklasse der Grillköche aufgenommen werden!
Um es Ihnen leichter zu machen, nenne ich Ihnen hier bei den Spezialgewürzen die Originalbezeichnungen mit, wie sie auf den Etiketten amerikanischer Gewürzregale und -büchsen zu lesen sind.
Sie brauchen: Cayennepfeffer; Muskatnuss; Wacholderbeeren; Allspice (Nelkenpfeffer); Ingwerpulver; Chilipulver; Nelken; Knoblauchzehen; Knoblauchsalz (Garlic Salt); Knoblauchpulver; Selleriesalz (Cellery Salt); Majoran; Thymian; Oregano; Lorbeerblätter; Rosmarin; Estragon; Curry; Salbei; Kümmel;
Zutaten Aus Der Küche:
Überprüfen Sie Ihren Vorratsschrank! Fast alles von der folgenden Liste wird wohl ohnehin vorhanden sein:
Speiseöl (am besten Erdnussöl); Essig; Scharfer Senf; Anchovipaste; Meerrettich; Honig; Zitronen; Äpfel; Orangen; Süsse Mandeln; Para-Nüsse (Barzil Nuts); Zwiebeln; Brauner Zucker.

< Grillen vegetarisch (Info)
GRILLFEST: BASILIKUM-TOMATEN >