BRATAPFELEIS MIT PUNSCH-AEPFELN

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 12 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 403
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Zubereitung

1. 4 Aepfel schaelen, vierteln und das Kerngehaeuse herausschneiden. Aepfel mit der Butter, 1 TL Zimt und 40 g Zucker mischen. Auf der 2. Einschubleiste von unten 20 Minuten bei 180 Grad backen (Gas 2-3, Umluft 18 Minuten bei 160 Grad). Anschliessend fein puerieren.
2. Inzwischen die Vanilleschoten laengs halbieren, das Mark herausschaben. Vanilleschoten beiseite legen. Das Mark mit der Sahne aufkochen lassen. Eier, Eigelb und 100 g Zucker mit den Quirlen des Handruehrers schaumig schlagen. Die Sahne nach und nach einruehren.
3. Die Eier-Sahne-Masse bei mittlerer Hitze unter Ruehren mit einem Schneebesen erhitzen, bis eine cremig-dickliche Konsistenz entsteht (nicht kochen!). Bratapfelmus untermischen.
4. Den Rotwein mit dem restlichen Zucker, Orangenschale, angedrueckten Piment- und Korianderkoernern, den Nelken und dem restlichen Zimt 5 Minuten leise kochen lassen. Vom Herd nehmen, die Gewuerze 15 Minuten ziehen lassen. Fluessigkeit durch ein feines Sieb passieren.
5. Die restlichen Aepfel schaelen, das Kerngehaeuse ausstechen und die Apfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Im Rotweinfond 1-2 Minuten leise kochen lassen. Dann herausnehmen und abtropfen lassen.
6. Die Bratapfelmasse in der Eismaschine etwa 45 Minuten gefrieren und dann etwa 30 Minuten in das Gefrierfach stellen.
7. Den Rotweinfond einkochen, bis ein zaehfluessiger Sirup entsteht.
8. Die Vanilleschoten in 8 etwa 2-3 cm lange Stuecke schneiden. Die Apfelscheiben auf Teller verteilen, den Sirup daruebertraeufeln. Das Bratapfeleis mit einem in heisses Wasser getauchten Essloeffel oval formen. Die Vanilleschoten wie kleine Maeuseschwaenze zur Dekoration hineinstecken.
Zubereitungszeit: 2 Stunden (plus Gefrierzeit)

< Bratapfeleis
Bratapfelkuchen >