Okragemüse mit Pfefferminze

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 66
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zubereitung

1 kg Okragemüse, frisch 2 Zitronen, Saft davon 120 ml Olivenöl (1 Tasse) 2 Knoblauchzehen 1 Tl Salz 2 Zwiebeln 1 Peperoni 4-5 Tomaten 1 Tasse Gemüsebrühe Salz Pfeffer, aus der Mühle 1 Prise Cayennepfeffer 1 Prise Zucker 1 Bund Pfefferminze - Türkische Küche, Dr. Oetker, Unipart-Verlag, ISBN 381223307X - erfasst: Eva-Dorothea Bilgic - am 17.11.96 Das Okragemüse unter fließendem kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Die Stielenden der Okras bleistiftartig zuspitzen, damit das Fruchtmark beim Garen nicht auslaufen kann. Das Okragemüse in eine Schüssel geben, mit Zitronensaft und Essig beträufeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die mit Salz zerriebenen Knoblauck- zehen darin andünsten. Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln, mit der fein-gehackten Peperoni ins Knoblauchöl geben und andünsten. Die enthäuteten, entkernten und in Würfel geschnittenen Tomaten unter die Zwiebeln mischen, mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Okragemüse hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zucker kräftig würzen, den Topf verschließen und bei mäßiger Hitze 15-20 Minuten schmoren lassen. Nach Ende der Garzeit das Gemüse nochmals kräftig abschmecken, die verlese gewaschene und fein geschnittene Pfefferminze unterheben, anrichten und fertig

< Okragemüse
Okras mit Kokosmilch >