Pastete 'a la florentine'

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 56
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Fuer Die Form Bzw. Pastete:

Zubereitung

'A la florentine' (Florentiner Art) heisst mit Blattspinat.
Die Haelfte vom Blaetterteig ausrollen und die gefettete Springform damit belegen. Restlichen Teig als Deckel ausrollen, aus den Teigresten Pilze ausstechen.
Spinat bei mittlerer Hitze in Salzwasser kurz zusammenfallen lassen.
Schalotten und Knoblauch in der Butter glasig duensten. In Scheiben geschnittene Egerlinge kurz mitduensten. Abgetropften Spinat unterruehren, mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskat wuerzen. Zitronensaft und -schale zugeben. Quark, Creme fraiche und Eigelb verruehren, unter die Spinatmasse heben.
Masse in die Form fuellen. Blaetterteigdeckel daraufsetzen, Raender festdruecken. Teigpilze mit Eiweiss auf den Deckel kleben, Pastete rundherum mit Eigelb bepinseln.
Im Backofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen.
* Quelle: Prima 9/94 erfasst von Rene Gagnaux
Erfasser: Rene
Datum: 24.10.1996
Stichworte: Backen, Pikant, Spinat, Pilz, Quark, P1

< Pastetchen mit Ragout fin
Pastete mit Johannisbeersauce >