Spezialknäckebrot

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 210
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (2 Kuchenbleche)

Zubereitung

Hefe in Wasser aufloesen und 10 Minuten stehen lassen. Butter schmelzen, aber nicht heiss werden lassen. Milch dazugeben. Temperatur des Milch-Butter-Gemisches pruefen. Es darf nicht mehr als lauwarm sein! Mehl in eine Schuessel sieben. In der Mitte eine Vertiefung machen. Die aufgeloeste Hefe hineinschuetten, mit etwas Mehl zu einem duennen Brei verruehren. 15 Minuten stehen lassen.
Salz und Kuemmelsamen beifuegen. Unter langsamer Zugabe des Butter-Milch-Gemisches, zuerst mit dem Backhorn oder dem Kochloeffel, spaeter mit den Haenden zu einem Teig verarbeiten. Wenn alles Mehl hineingearbeitet ist, auf einer trockenen Arbeitsflaeche weiterkneten. 5 Minuten durchkneten. In die Schuessel zurueckgeben. Mit einem feuchten Tuch bedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.
Konventionellen Backofen auf 220 Grad, Umluft-Backofen auf 200 Grad, Gas-Ofen auf Stufe 4-5 einschalten.
Teig von neuem durchkneten, zu einer Kugel formen. Diese zu einem Fladen druecken. Mit den Fingern viele Loecher darin anbringen. Hirschhornsalz drueberstreuen und gut einkneten. Teig zu einer Kugel formen. Diese in zwei gleiche Teile teilen und nochmals rasch durchkneten. Zwei Kuchenbleche mit Backpapier belegen, die Teigstuecke drauflegen und moeglichst gleichmaessig dick auswallen. Mit einem Teigraedchen in 8 moeglichst gleich grosse Stuecke schneiden. 15 Minuten backen. Im Ofen erkalten lassen. In Blechdosen aufbewahren. Haltbar: 3 Wochen. Achtung! Beim Backen entsteht durch das Hirschhornsalz ein kraeftiger Ammoniakgeruch. Er verfluechtigt sich danach schnell! ("Kathrin Rueeggs Brotbackstube", Albert-Mueller-Verlag, Rueschlikon)

< Spezialitaeten aus dem Elsass (Info)
Spezzatino d#agnello (Italienisches Lammragout) >