Kartoffelgratin mit Koernerkruste

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 98
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4)

Zubereitung

Viereckige Auflaufform einfetten. Backofen auf 200Grad vorheizen. Kartoffeln waschen, schaelen und in duenne Scheiben hobeln. Knoblauch schaelen und fein hacken. Die Haelfte der Kartoffeln in der Form verteilen, die Haelfte des Knoblauchs darueberstreuen, mit Salz bestreuen, Pfeffer und etwas gerieben Kaese. Sahne (suess) mit Milch verquirlen. Rest Kartoffelscheiben, Knoblauch, Salz und Pfeffer in Form geben, Sahne und Milch daruebergiessen, etwas Kaese. Gratin etwa 30 Minuten auf dem Rost im Backofen (Umluft 190Grad) backen. Inzwischen fuer die Kruste den Roggenschrot mit dem Kuemmel und Koriander mischen. Das Olivenoel in einer Pfanne erhitzen und den Schrot darin unter staendigen Ruehren 1-2 Minuten anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Schrotmischung etwas abkuehlen lassen. Den Kaese (Rest), Petersilie, Thymian u. den Majoran unter den Schrot mischen. Alles mit der sauren Sahne oder Creme fraiche verruehren. Das Kartoffelgratin nach etwa 30 Minuten aus Ofen nehmen, die Schrot-Kraeuter-Mischung gleichmaessig verteilen. Das Gratin in weiteren 15-20 Minuten fertigbacken, bis Kruste goldbraun ist. Pruefen, ob die Kartoffelscheiben weich sind, sonst ein paar Minuten zugeben.
* Quelle: Handgeschrieben von Tante Biggy erfasst Nicolei Rademacher
Erfasser: Guenter
Datum: 08.08.1995
Stichworte: Kartoffel, Gratin, Vegetarisch, P4

< Kartoffelgratin mit Chaumes
Kartoffelgratin mit Kohl >