Geleefruechte mit Zucker

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 357
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1)

Zubereitung

Zunaechst ruehren Sie die Zitronensaeureloesung lauwarm an. Und zwar kristalline Zitronensaeure mit Wasser zu gleichen Gewichtsanteilen. Z. B. 10 g Zitronensaeure und 10 g Wasser. Diese Loesung koennen Sie auch auf Vorrat anruehren. Sie ist sehr lange haltbar.
Herstellung er Fruechte:
Einen kleinen teil des Zucker abnehmen und trocken mit dem Pektin vermischen, damit das Pektin nicht klumpt.
Unter Ruehren mit dem Schneebesen ins warme Wasser geben und ca. 3 Minuten kochen lassen, bis das Pektin geloest ist. Erst dann den restlichen Zucker dazu geben.
Die Geleefruechte enthalten viel Zucker Wuerde man die gesamtzuckermenge sofort ins Wasser geben, so entstuende eine gesaettigte Loesung. Das Pektin koennte sich darin nicht mehr aufloesen. Die Geleefruechte erreichten dann nicht die gewuenschte Festigkeit.
Glucosesirup oder Traubenzucker unterruehren, um eine nachtraegliche Kristallisation des Zuckers zu verhindern.
Kochen bis 115 GradC Celsius. (Mit dem Thermometer kontrollieren)
Fruchtpulver klumpenfrei unter die Zitronensaeureloesung ruehren, in die kochende Fluessigkeit geben und das Gelee sofort aufgiessen. Z. B. in eine gefettete Kuchenform. Das Gelee wird in dem Moment fest, wenn Sie die Zitronensaeureloesung zugeben.
Geleefruechte schneiden und in Zucker bzw. Zuckeraustauschstoffen rollen oder besonders empfehlenswert: Mit Schokoglasur ueberziehen. Dann erhalten sie eine Art Geleebananen.
Die Geleefruechte lassen sich nicht mit Suessstoff herstellen, weil ihr Hauptbestandteil nun einmal Zucker oder Zuckeraustauschstoff ist.
* Quelle: Hobbytip ? Erfasst von Diana Drossel ** Gepostet von Diana Drossel Date: Fri, 24 Mar 1995
Erfasser: Diana
Datum: 04.07.1995
Stichworte: Backen, Praline, Gelee, P1

< Geleefruechte - Erntezeit das ganze Jahr
Geleesterne >