Westfaelische Goetterspeise

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 202
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten

Zutaten fuer 4 Portionen:

Zubereitung

Die Aepfel schaelen, vierteln, Kerngehaeuse entfernen. Aepfel dann in duenne Scheiben schneiden und in sehr wenig Wasser garen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. Die Sahne mit dem Puderzucker fest schlagen. Den geriebenen Pumpernickel, die Nuesse und die Makronenbroeseln unterheben. Die Masse in einer Glasschuessel anrichten und mit Kirschen garnieren. Die westfaelische Goetterspeise vor dem Servieren fuer mindestens 1 Stunde in den Kuehlschrank stellen und ganz kalt werden lassen.
So haben urspruenglich die Westfalen ihre Goetterspeise zubereitet. Das war lange Zeit, bevor im westfaelischen Bielefeld der Apotheker Oe.. die aus der Tuete erfand.
Guten Hunger, nur nicht zuviel davon essen, der Magen wird`s euch danken.
** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993
Erfasser: Andreas
Datum: 29.03.1994
Stichworte: Andreas, Dessert, Nachspeisen

< Westfaelische 'Moppelkotze'
Westfaelische Nuss- oder Mandelwaffeln >