Dörrbohnen mit Wurst, Birnen und Kartoffeln

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 579
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Ref:

Zubereitung

Rustikaler, preiswerter Januar-Schmaus.
Am Vorabend die Bohnen in kaltem Wasser einweichen und in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag die Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel fein hacken.
Speck in feine Streifen schneiden und in der Butter erhitzen. Zwiebeln und Bohnen darin dünsten. mit Bouillon ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 50-60 Minuten weich kochen.
Kartoffeln schälen und je nach Größe längs halbieren oder vierteln. Birnen schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und vierteln. mit der aufgeschnittenen Zitrone abreiben, damit sie nicht braun werden. Kartoffeln und Birnen auf die Bohnen legen, würzen und in den letzten zwanzig Minuten mitkochen, bis sie gar sind.
Würstchen separat in knapp kochendem Wasser rund zehn Minuten ziehen lassen. Auf dem Bohnentopf anrichten.
Variante ohne Fleisch: Speck und Würstchen weg lassen und den Eintopf mit einem Becher Creme fraîche und frisch gehackter Petersilie verfeinern.
Dörrbohnen Einst waren sie dank ihrer langen Haltbarkeit ein begehrter Vorratsartikel. Kühl, trocken und im Dunkeln gelagert, halten sie problemlos zwei Jahre. Heutzutage weiß nicht mal mehr jedes Kind, wie Dörrbohnen aussehen, und schon gar nicht, wie sie schmecken. Höchste Zeit, es einmal auszuprobieren! Dabei können frische Bohnen mit einem entsprechenden Dörrapparat problemlos auch selbst haltbar gemacht werden. Wer dies tut, der wird mit einem unvergleichlichen Duft des frisch gedörrten Gemüses belohnt. In ein Leinensäcklein abgefüllt und mit einem Bändel zugebunden wird ein kostbares Mitbringsel draus.
Währschaftes ganz edel Nichts gegen einen gemütlichen Eintopf. Doch muss es auch nicht zwangsläufig ein bis zur Unkenntlichkeit der einzelnen Zutaten verkochtes Mischmasch sein. Bekanntlich isst man auch mit den Augen! Das Motto heißt: zusammen kochen, einzeln präsentieren. Die gekochten Dörrbohnen bundweise mit Speck umwickeln und in einer Bratpfanne kurz braten, bis sie rundum heiß sind. mit Kartoffeln und Birnen dekorativ anrichten und mit den Würstchen oder mit Tranchen von gekochtem Rippli servieren.

< Dörrbohnen mit Knöpfli (getrocknete Bohnen mit Spätzle)
Dörrbohnen, Basisrezept >