ZUPPA DI COZZE ALLA TARANTINA - MIESMUSCHELPFANNE

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 137
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

Zubereitung

Bei diesem sehr einfachen, schnellen und doch verblueffend schmackhaften Gericht wird man besonders an die urspruengliche Bedeutung des Wortes "Zuppa" erinnert. Damit bezeichnete man 'in Bruehe eingeweichtes Brot'. Im Mittelalter wurde dem Adel die Speisen auf einer Scheibe Brot als Unterlage serviert. Das Brot weichte durch, schmeckte immerhin ein bisschen nach dem, was einmal obenauf lag, und wurde der Dienerschaft als Mahlzeit gereicht.
Die Miesmuscheln unter fliessendem Wasser waschen und abbuersten. Bereits geoeffnete Miesmuscheln wegwerfen.
Das Olivenoel in einem grossen Topf langsam erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und darin anduensten. Die Petersilie hacken und hinzufuegen. Mit dem Weisswein abloeschen. Die Pfefferkoerner im Moerser zerstossen und den Fond damit wuerzen. Den Wein einkochen lassen, dann die Miesmuscheln in den Topf geben. Topf gut verschliessen und die Muscheln einige Minuten garen. Den Topf dabei ab und zu kraeftig schuetteln. Die Muscheln sind fertig, sobald sie sich oeffnen.
Die Weissbrotscheiben mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben. Das aromatisierte Brot so in die Suppenschalen legen, dass es an jeder Seite ein wenig herausragt. Grosse Scheiben unter Umstaenden halbieren. Die Miesmuscheln abgiessen, die ungeoeffneten Muscheln entfernen. Den Sud auffangen und durch ein Sieb streichen. Unter Umstaenden salzen. Die Muscheln auf die Suppenschalen verteilen und mit dem Sud benetzen. Mit ein paar Petersilienblaettchen garnieren.
Zum Garen der Muscheln einen grossen Topf verwenden - die geoeffneten Muscheln brauchen doppelt soviel Platz!

< Zuppa di Cozze - MUSCHELSUPPE
Zuppa di cozze con finocchio / Muschelsuppe mit Fenchel >